Infopaket: Verdeckte PR bei der Deutschen Bahn

Ertappt: Diese Woche wurde durch die Initiative LobbyControl klar, dass die Deutsche Bahn sehr viel Geld für verdeckte PR-Aktionen – besonders im Internet – ausgegeben hat. Der neue Vorstandschef distanziert sich, der verantwortliche PR-Chef muss gehen, und der Branchenverband GPRA betont, so etwas habe nichts mit PR zu tun. Da das Ganze vermutlich auch noch in ein paar Wochen oder Monaten als Lehrstück taugt, habe ich nebenan bei Agglom ein Infopaket zum Thema zusammengestellt, das beispielsweise in der PR-Ausbildung genutzt werden könnte.

Ergänzungen sind wie immer willkommen, bevorzugt natürlich, wenn neue Aspekte dazukommen ;-).

Weitere Infopakete:

Schlagworte: , , , ,

About Thomas Pleil

Mein Beruf: Ich lehre Public Relations an der Hochschule Darmstadt und beschäftige mich vor allem mit Online-Kommunikation. Mein Hobby: Schnappschüsse sammeln. Zum Beispiel hier: http://bilddepot.wordpress.com. Mehr von mir im Web: http://about.me/thomaspleil.

3 responses to “Infopaket: Verdeckte PR bei der Deutschen Bahn”

  1. Jasmin says :

    Kein Wunder, wenn PR das Prädikat “nicht glaubwürdig” erhält. Folgen wir jetzt schon der Augenwischerei des Marketings?! Na dann gute Nacht, Öffentlichkeitsarbeit.

    Gefällt mir

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 246 Followern an